Vereinssteuerrechtliche Informationen

Vereine nach dem Vereinsgesetz 2002 müssen einen ideellen Zweck verfolgen und dürfen nicht auf Gewinn berechnet sein.

Vereine, deren Zweck gemeinnützig, mildtätig oder kirchlich ist, sind zum Teil steuerbefreit bzw. -begünstigt.

Die übrigen Vereine unterliegen der vollen Steuerpflicht nach dem Körperschaftsteuergesetz, zahlen jedoch keine Mindest-Körperschaftsteuer.

Vereine, die sich einer speziellen Prüfung unterziehen, dürfen das Spendengütesiegel führen.

drucken
NEWS
Gesundheitsberuferegister: Melde- und Registrierungspflicht
In das neue Register für Gesundheitsberufe sind Angehörige der Gesundheits- und Krankenpflegeberufe und der gehobenen medizinisch-technischen Dienste einzutragen.
VwGH: Keine Bilanzberichtigung bis zur Wurzel?
Der Verwaltungsgerichtshof (VwGH) stellte kürzlich in einer Entscheidung klar, dass fehlerhafte Bilanzen nicht immer bis zum erstmaligen Auftreten des Fehlers zu korrigieren sind.
Geänderter Grundstücksbegriff und Vorsteuerberichtigungszeitraum
Eine Ansicht der Finanz betreffend den Vorsteuerberichtigungszeitraum von Grundstücken wird heftig kritisiert.
mehr...

Registrieren

Login:
Passwort:
Passw. wiederholen:
e-mail:

optional:
Name:
Adresse:

Passwort vergessen?