Unsere "Steuerungsgrundlagen" ...

»Nicht alles, was man zählen kann, zählt auch.
Und nicht alles, was zählt, kann man zählen.«
Albert Einstein

fair-steuern: Der Name ist unser Programm. Niemand zahlt begeistert Steuern, und wir haben das Recht, ja die ökonomische Verpflichtung uns selbst gegenüber, dabei sparsam zu sein. Umgekehrt sind Steuern unser aller – unerlässlicher – Beitrag zum Gemeinwesen. Die Fairness bezieht sich daher auf beide Seiten: Klientinnen und Klienten wie auch Behörden.

Wir möchten, dass zählt, was wir zählen – für Sie und für uns alle.

Erwarten Sie sich von uns:

•    eine gute Zusammenarbeit in Offenheit und gegenseitigem Vertrauen

•    fachlich fundierte, verständliche Beratung

•    lebenslange Lernbereitschaft und Interesse an Ihnen und Ihrem (Arbeits)umfeld, daraus resultierend

•    flexibler und informierter Umgang mit (kurzfristigen) Veränderungen

Wir finden gemeinsam mit Ihnen Wege und Lösungen, treffen klare Vereinbarungen und optimieren Ihre Steuer- und Sozialversicherungsbelastung – natürlich zu einem fairen Preis.

drucken
NEWS
Vorsteuer-Abzug: Überprüfung des Vertragspartners notwendig!
Um den Verlust des Vorsteuerabzuges zu vermeiden, sollte neben der Überprüfung der Rechnungsmerkmale auch die Gültigkeit der UID-Nummer eines Geschäftspartners geprüft werden.
Ärzte: Umsatzsteuerpflicht bei entgeltlicher Überlassung der Patientenkartei
Das Bundesfinanzgericht stellte fest, dass die Veräußerung eines ärztlichen Patientenstocks umsatzsteuerpflichtig ist.
VfGH bestätigt Kammerumlage
Der Verfassungsgerichtshof bestätigte in einem Erkenntnis die Verfassungskonformität der Kammerumlage 1. Auch Härte im Einzelfall steht dem nicht entgegen.
mehr...

Registrieren

Login:
Passwort:
Passw. wiederholen:
e-mail:

optional:
Name:
Adresse:

Passwort vergessen?